Nachsorge | Drogenhilfe Schwabe | Wir helfen weiter!

Nachsorge Stabilisierung der Drogenfreiheit

Die ambulante Nachsorge sichert die Nachhaltigkeit einer therapeutischen Rehabilitation bei Abhängigkeitserkrankungen und schließt daran an. Als anerkannte psychosoziale Beratungsstelle bietet die Drogenhilfe Schwaben Drogenabhängigen nach einer Entwöhnung die Durchführung einer Nachsorge an.

Zielgruppe

Drogenabhängige Personen, die sich kurz vor oder nach dem Abschluss einer medizinischen Rehabilitationsmaßnahme befinden und bei denen Bedarf für eine Nachsorgeleistung besteht. Eine Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe reicht nicht aus und eine ambulante Psychotherapie ist nicht indiziert?

Ziele

Hauptziel ist es, dass die Klient*innen im neuen drogenfreien Verhalten stabilsiert werden. Damit soll der Rehabilitationserfolg nachhaltig gesichert werden und den Klient*innen eine Erwerbstätigkeit erhalten bleiben. Im Einzelnen können die Ziele je nach Bedarf auf folgende Aspekte ausgerichtet sein: Verbesserung funktionaler Einschränkungen, Verhaltens- und Lebensstiländerung, Stärkung von Selbstmanagementkompetenzen, Bewältigung der Alltags- und Arbeitsanforderungen und nicht zuletzt Sicherung der Abstinenz.

Inhalte

  • Wesentlicher Inhalt des Nachsorgeangebots ist die Sicherung des Rehabilitationserfolgs
  • Aktualisierung der Sozialanamnese zu Beginn und Abschlussgespräch zum Ende der Nachsorge
  • Gemeinsame Festlegung eines Zielplans mit Teilzielen
  • Psychosoziale Beratung, Unterstützung und Begleitung in den Bereichen Arbeit, Wohnen, Finanzen, juristische Situation, Gesundheit, soziales Umfeld und Freizeit
  • Krisenmanagement bei Rückfallgefahr
  • ggf. zusätzlicher Anschluss an eine Selbsthilfegruppe

Ablauf

  • Zeitnaher Beginn der Nachsorge im Anschluss an die Rehabilitationsmaßnahme
  • Maximal 20 Einzel- bzw. Gruppengespräche im Zeitraum bis zu sechs Monaten
  • ggf. Miteinbezug von relevanten Bezugspersonen

Gut zu wissen

  • Rückfallprophylaxe
  • Der Antrag zur Nachsorge kann während der Therapie oder im Anschluss gestellt werden. 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie uns:

Drogenhilfe Schwaben gGmbH
Jesuitengasse 9
86152 Augsburg

Tel. 0821 34390-10
​​​​​​​beratungsstelle@
​​​​​​​drogenhilfeschwaben.de

Öffnungszeiten

Mo. 9:00 – 12:00 und 13:00 – 18:00 Uhr
Di.– Do. 9:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr
Fr. 9:00 – 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

+++ Aufgrund der Corona-Pandemie kann es derzeit zu veränderten Öffnungszeiten und Zugangsmöglichkeiten kommen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld unter 0821 34390-10. +++