Prävention | Drogenhilfe Schwabe | Wir helfen weiter!

Angebote zur Prävention

Die Suchtprävention will gesundheitsförderliche Lebenswelten schaffen, persönliche Kompetenzen entwickeln, gesundheitsfördernde Gemeinschaftsaktionen initiieren und eine gesundheitsfördernde Gesamtpolitik anstreben (vgl. fdr 2020). Dabei unterscheidet sie zwischen universeller, selektiver und indizierter präventiver Intervention. Sinnvolle Suchtprävention verbindet die beiden Ansätze der Verhaltensprävention, die auf das Individuum gerichtet ist, und der Verhältnisprävention, die auf gesellschaftliche Strukturen zielt. Bei der Drogenhilfe Schwaben bietet der Jugendbereich KLEE suchtpräventive Interventionen von den Schulen über den Ausbildungsbetrieb bis hin zur Jugendhilfe bzw. Jugendarbeit an.

Unsere Angebote

Workshops und Infoveranstaltungen

Gerne stehen wir Ihnen mit unserem Wissen und langjähriger Erfahrung zur Seite. Egal ob Schule, Betrieb oder Wohngruppe - in unseren Workshops und Infoveranstaltungen gehen wir individuell auf den Bedarf an Ihrer Einrichtung ein.

Unverbindlich anfragen

Häufig gestellte Fragen

Als Suchtprävention werden Maßnahmen bezeichnet, die vorbeugend umgesetzt werden, um Menschen vor Sucht zu schützen. Unsere Konzepte zur Suchtprävention beruhen auf den aktuellen wissenschaftlichen Standards; wir überprüfen und überarbeiten sie regelmäßig. Inhaltlich zeichnen sich unsere Konzepte aus durch Wissensvermittlung, Förderung der Selbstreflektion und Aufbau von Schutzfaktoren wie Stärkung des Selbstwertes und Umgang mit Stress.

Der Großteil unserer Präventionsangebote findet an verschiedenen Schulen in Stadt und Landkreis Augsburg sowie im Landkreis Aichach-Friedberg statt. Zudem kommen wir in Einrichtungen der Jugendhilfe, in Vereine, Betriebe und Jugendzentren. Für die jeweilige Zielgruppe passen wir unsere bestehenden Konzepte individuell an. Bei Fragen zu unseren Angeboten können Sie sich gerne telefonisch unter 0821-343 90 10 oder per E-Mail an jugendbereich@drogenhilfeschwaben.de an uns wenden.

Da Kinder bereits im Grundschulalter ersten Kontakt zu Suchtmitteln wie Zucker und Medien haben, ist es von besonderer Wichtigkeit frühzeitig mit ihnen in Kontakt zu treten. Die Fähigkeit etwas bewusst zu genießen und die eigenen Bedürfnisse zu erkennen, ist ein grundlegender Schutz vor Sucht. Ergänzt wird unser Konzept für die Grundschule durch die Förderung eines positiven Selbstbildes der Schüler*innen.

Unsere Angebote an Schulen werden über Gelder des Landkreises und der Stadt Augsburg sowie des Landkreises Aichach-Friedberg finanziert. Bei Interesse an einem individuellen Konzept in Ihrer Einrichtung lassen wir Ihnen gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag zukommen.

Die Schulen melden sich über den online verfügbaren Anmeldebogen an. Bitte beachten Sie die Anmeldefrist für das laufende Schuljahr, die Sie auf dem Anmeldebogen finden.

Bei Fragen zur Anmeldung können Sie sich gerne telefonisch unter 0821 34390-10 oder per E-Mail an jugendbereich@drogenhilfeschwaben.de an uns wenden.